Willkommen bei Würth Deutschland Nur für Gewerbetreibende
Ringsicherungsscheibe breite Form
Ringsicherungsscheibe breite Form  - 1
Ringsicherungsscheibe breite Form  - 2
Ringsicherungsscheibe breite Form  - 3

Wählen Sie einzelne Artikel in der nachfolgenden Tabelle für Detailinformationen, weitere Bilder und Dokumente.

Ringsicherungsscheibe breite Form

Stahl, Delta Protekt (DPE)

Artikelbeschreibung lesen

In 11 Ausführungen erhältlich

Preisanzeige für Kunden nach Anmeldung

Exklusiv für Gewerbetreibende

Jetzt registrieren und auf mehr als 125.000 Produkte zugreifen

Ausführungen

Exklusiv für Gewerbetreibende

Jetzt registrieren und auf mehr als 125.000 Produkte zugreifen

Kundenservice anrufen: +49 7940 15-2400

Preisanzeige für Kunden nach Anmeldung

Allgemein:


Ringsicherungsscheibe nach DIN 25201 gegen das Losdrehen von querbelasteten, schwingungsbehafteten und vibrierenden Schraubverbindungen.



Korrosionsbeständigkeit:


600 h Grundmetallkorrosion nach DIN EN ISO 9227-NSS (DIN 50021-SS) – im Vergleich: 96 h gelb verzinkt (A2C).



Funktion:


Hohe Verriegelungswirkung durch den Anstieg der Keilflächen zwischen den beiden Sicherungsscheiben. Die Schraubverbindung wird durch Vorspannung anstatt durch Reibung gesichert.



Aufbau Ringsicherungssystem:


Die Ringsicherungsscheiben werden bereits montiert geliefert. Das Ringsicherungssystem besteht aus einem Polyamid-Ring (PA) un den bereits bekannten Keilsicherungsscheiben.



Vorteile:


  • Einfache Montage und Demontage

  • Geprüftes System zur Schraubensicherung (Losdrehsicherung), bei hoher als auch niedriger Vorspannung

  • Besonders für dynamische Belastung – auch beim Einsatz von Schmiermitteln

  • Mehrfach wiederverwendbar

  • Oberflächenschonend

  • Anwendung auch bei hochfesten Schraubverbindungen 8.8, 10.9 und 12.9

  • Keine Gefahr der falschen Montage bei Mehrfachanwendung
Hinweis

Bei Schrauben-Muttern-Verbindungen muss sowohl unter dem Schraubenkopf als auch unter der Mutter jeweils ein Ringsicherungsscheibenpaar eingesetzt werden.Empfohlene Anzugsdrehmomente entnehmen Sie bitte den technischen Informationen im DIN/ISO-Katalog.