Willkommen bei Würth Deutschland Nur für Gewerbetreibende
Fliesenkleber PLUS CERAfix® 402 C2 TE Flex
Fliesenkleber PLUS CERAfix<SUP>®</SUP> 402 C2 TE Flex - 1
Fliesenkleber PLUS CERAfix<SUP>®</SUP> 402 C2 TE Flex - 2

Wählen Sie einzelne Artikel in der nachfolgenden Tabelle für Detailinformationen, weitere Bilder und Dokumente.

Fliesenkleber PLUS CERAfix® 402 C2 TE Flex

Für alle keramischen Beläge gemäß EN12004, C2 TE für innen und außen

Artikelbeschreibung lesen

In 1 Ausführung erhältlich

Preisanzeige für Kunden nach Anmeldung

Exklusiv für Gewerbetreibende

Jetzt registrieren und auf mehr als 125.000 Produkte zugreifen

Ausführungen

Exklusiv für Gewerbetreibende

Jetzt registrieren und auf mehr als 125.000 Produkte zugreifen

Kundenservice anrufen: +49 7940 15-2400

Preisanzeige für Kunden nach Anmeldung

Hohe Flexibilität


  • Sicherheit auf bewegungsfreudigen Untergründen

  • Geeignet für die Verklebung von Feinsteinzeug


Vielseitig einsetzbar


Sowohl als Dünn- als auch als Mittelbettmörtel geeignet



Geprüfte Qualität nach EURO-NORM


  • Erfüllt und übertrifft die Klasse C2 gemäß EN 12004

  • Überwachte Rezeptur


Sehr gute Standfestigkeit und hohe Anfangshaftung


  • Das Abrutschen der Fliesen im Wandbereich wird verhindert

  • Schwere und große Fliesen können sicher verklebt werden


Lange klebeoffene und Verarbeitungszeiten


  • Nach der Verlegung lange Korrekturen möglich


Leichtgängige und geschmeidige Verarbeitung


  • Geringer Kraftaufwand beim Aufziehen

  • Höhere Tagesleistung


Wasser- und frost-tau-wechselbeständig


  • Für innen und außen geeignet

  • In hoch beanspruchten Nassräumen und Schwimmbecken einsetzbar


Für Fußbodenheizung geeignet

Hinweis

Bei der Verlegung von Fliesen und Platten im Außenbereich (z. B. Balkone und Terrassen) ist das Systembalkonfolie CERAfix 315 in Verbindung mit CERAfix 402 Plus zu verwenden!


Bei der Verlegung sind grundsätzlich die produktspezifischen Eigenschaften der Belagsmaterialien (Verfärbungsneigung, Schüsselungsgefahr etc.) und die Verlegeempfehlungen der Fliesen- und Plattenhersteller zu beachten. Wir empfehlen ggf. eine Probeverklebung durchzuführen!


Angesteifter Dünnbettmörtel darf nicht durch Zugabe von Wasser oder Frischmörtel wieder verarbeitungsfähig gemacht werden!


Bei der Verlegung von Großformaten (ab 30x60cm) ist zur Verbesserung der Haftung rückseitig eine Kratzspachtelung oder die Verlegung im Buttering-Floatingverfahren durchzuführen.


Der Kontakt zwischen zementärem Fliesenmörtel und Magnesitestrich führt durch eine chemische Reaktion zur Zerstörung des Magnesitestriches. Eine rückwärtige Feuchtigkeitsbelastung aus dem Untergrund muss durch entsprechende Maßnahmen ausgeschlossen sein. Magnesit-Untergründe sind mechanisch aufzurauen und mit dem Epoxidharz CERAfix 103, Art.-Nr. 5875 100 103 zu grundieren. Die frische Epoxidharz-Schicht ist mit Quarzsand der Körnung 0,5-1,0 mm im Überschuss abzustreuen. Nach Beachtung der vorgegebenen Wartezeit von ca. 12-16 Std. erfolgen die Verlegearbeiten.


CERAfix 402 Plus ist ein hydraulisch erhärtender Mörtel der bis zur vollständigen Aushärtung, die bei ungünstigen Witterungseinflüssen einige Tage dauern kann. Vor Wasser- und Frosteinwirkung schützen!


Calciumsulfatgebundenen Untergründe mit CERAfix 101, Art.-Nr.: 5875 100 101 oder CERAfix 102, Art.-Nr.: 5875 100 102 im Mischungsverhältnis 1:3 mit Wasser grundieren! Sollen anschließend Großformate verlegt rden ist als Grundierung CERAfix 103 zu verwenden!


CERAfix 402 Plus ist ein hydraulisch erhärtender Mörtel der bis zur Fvollständigen Aushärtung, die bei ungünstigen Witterungseinflüssen einige Tage dauern kann, vor Wasser- und Frosteinwirkung zu schützen ist!


Vermörtelungen im Wand-Bodenanschluss durch geeignete Maßnahmen ausschließen!


Die einschlägigen aktuellen Regelwerke und relevante Normen sind zu beachten! So z.B.: DIN 18157; DIN 18352; DIN 18560; DIN 18 202; DIN 1055


Die ZDB-Merkblätter, herausgegeben vom Fachverband des deutschen Fliesengewerbes.


Die BEB-Merkblätter, herausgegeben vom Bundesverband Estrich und Belag e.V.


Die Schnittstellenkoordination bei beheizten Fußbodenkonstruktionen.

Geprüft nach EN 12004 C1


  • Brandverhalten: A1fl/A1

  • Haftzugfestigkeit nach Trockenlagerung: ≥ 1 N/mm²

  • Haftzugfestigkeit nach Wasserlagerung: ≥ 1 N/mm²

  • Haftzugfestigkeit nach Warmlagerung: ≥ 1 N/mm²

  • Haftzugfestigkeit nach Frost/Tau-Wechselbeanspruchung: ≥ 1 N/mm²


EMICODE EC1plus: Sehr emissionsarm - Das Klassifizierungssystem EMICODE zeichnet die Umwelt- und Gesundheitsverträglichkeit von Bauprodukten aus. Die emissionsärmsten Produkte tragen das Zeichen EC1plus.

Die Verarbeitungsangaben sind Empfehlungen, die auf unseren Versuchen und Erfahrungen beruhen; vor jedem Anwendungsfall sind Eigenversuche durchzuführen. Aufgrund der Vielzahl der Anwendungen sowie der Lagerungs- und Verarbeitungsbedingungen übernehmen wir keine Gewährleistung für ein bestimmtes Verarbeitungsergebnis. Soweit unser kostenloser Kundendienst technische Auskünfte gibt bzw. beratend tätig wird, erfolgt dies unter Ausschluss jeglicher Haftung, es sei denn, die Beratung bzw. Auskunft gehört zu unserem geschuldeten, vertraglich vereinbarten Leistungsumfang oder der Berater handelte vorsätzlich. Wir gewährleisten gleich bleibende Qualität unserer Produkte, technische Änderungen und Weiterentwicklungen behalten wir uns vor.