Willkommen bei Würth Deutschland Nur für Gewerbetreibende
ABS Laddquick

Wählen Sie einzelne Artikel in der nachfolgenden Tabelle für Detailinformationen, weitere Bilder und Dokumente.

ABS Laddquick

Mobile Leitersicherung zum Schutz gegen Kippen und Wegrutschen

Artikelbeschreibung lesen

In 1 Ausführung erhältlich

Preisanzeige für Kunden nach Anmeldung

Exklusiv für Gewerbetreibende

Jetzt registrieren und auf mehr als 125.000 Produkte zugreifen

Ausführungen

Exklusiv für Gewerbetreibende

Jetzt registrieren und auf mehr als 125.000 Produkte zugreifen

Kundenservice anrufen: +49 7940 15-2400

Preisanzeige für Kunden nach Anmeldung

Einfach zwischen 2 Sprossen geklemmt, bietet ABS LaddQuick eine spontane Sicherung gegen Kippen und Wegrutschen der Leiter. Stürze von oder mit Leitern sind laut Statistik eine der häufigsten Unfallursachen. Tausende Handwerker verletzen sich jedes Jahr teils schwer, weil ihre Leiter nicht stabil steht. Kippt sie oder rutscht unerwartet seitlich weg, sind Verletzungen und Arbeitsausfälle vorprogrammiert. Die mobile Leitersicherung ABS LaddQuick schafft hier Abhilfe.
Unsere temporäre Leitersicherung ist vollständig aus witterungsbeständigem Edelstahl gefertigt. Mit 2 Sicherungsbügeln legen Sie die Leiter stabil an Regenrinnen, Flachdächer, stabile Zäune oder Geländer an. Der ABS LaddQuick verhindert ein Wegrutschen oder seitliches Kippen. Das System wird mit Spezialfedern einfach zwischen die Leitersprossen geklemmt.
Der ABS LaddQuick kann in jede herkömmliche Leiter mit einer Sprossenbreite von mindestens 250 mm eingesetzt werden. Der Tritt hat eine rutschhemmende Oberfläche. Mit seiner geringen Abmessung und dem praktischen Klemmmechanismus ist der ABS LaddQuick Ihr idealer Einsatzbegleiter. Er kann bequem von Einsatzort zu Einsatzort transportiert werden.
Hinweis

Ohne eine zusätzliche Absicherung droht bei einer Anlegeleiter die Gefahr, dass diese zur Seite wegkippt. Je nach Situation und Untergrund können auch die Füße nach hinten oder zu den Seiten ausbrechen. Ein Sturz mit hohem Verletzungsrisiko lässt sich dann kaum noch verhindern.