Abstandsmontageschraube Amo® III 7,5 TYP 3 Halbrundkopf
Abstandsmontageschraube Amo<SUP>® </SUP>III  7,5 TYP 3 Halbrundkopf - 1
Abstandsmontageschraube Amo<SUP>® </SUP>III  7,5 TYP 3 Halbrundkopf - 2
Abstandsmontageschraube Amo<SUP>® </SUP>III  7,5 TYP 3 Halbrundkopf - 3
Abstandsmontageschraube Amo<SUP>® </SUP>III  7,5 TYP 3 Halbrundkopf - 4

Wählen Sie einzelne Artikel in der nachfolgenden Tabelle für Detailinformationen, weitere Bilder und Dokumente.

Abstandsmontageschraube Amo® III 7,5 TYP 3 Halbrundkopf

Zur Fensterbefestigung in Beton und Vollsteinmauerwerk. Mit großem Flachkopf, liegt sauber am Rahmen an und lässt sich optimal mit Abdeckkappen verdecken. Stahl verzinkt, blau passiviert, Antrieb AW30

  • Gewindedurchmesser: 7,5 mm
  • Werkstoff: Stahl
  • Oberfläche: Verzinkt
  • Kopfform: Abgeflachter Halbrundkopf
  • Kopfdurchmesser: 12,5 mm
  • Innenantrieb: AW30

Artikelbeschreibung lesen

In 14 Ausführungen erhältlich

Preisanzeige für Kunden nach Anmeldung

Exklusiv für Gewerbetreibende

Jetzt registrieren und auf mehr als 125.000 Produkte zugreifen

Ausführungen

Mit Hilfe unseres Filters können Sie Ihre Suche durch die Auswahl von Attributen verfeinern.

Art.-Nr. Länge Gewindedurchm... Werkstoff Oberfläche Anzahl VE
Preis/VE
0234930102
102 mm 7,5 mm Stahl Verzinkt
200 St.
0234930112
112 mm 7,5 mm Stahl Verzinkt
200 St.
0234930122
122 mm 7,5 mm Stahl Verzinkt
200 St.
0234930152
152 mm 7,5 mm Stahl Verzinkt
200 St.
023493032
32 mm 7,5 mm Stahl Verzinkt
200 St.
0234930212
212 mm 7,5 mm Stahl Verzinkt
100 St.
023493052
52 mm 7,5 mm Stahl Verzinkt
200 St.
023493042
42 mm 7,5 mm Stahl Verzinkt
200 St.
023493072
72 mm 7,5 mm Stahl Verzinkt
200 St.
023493062
62 mm 7,5 mm Stahl Verzinkt
200 St.
023493082
82 mm 7,5 mm Stahl Verzinkt
200 St.
023493092
92 mm 7,5 mm Stahl Verzinkt
200 St.
0234930182
182 mm 7,5 mm Stahl Verzinkt
200 St.
0234930132
132 mm 7,5 mm Stahl Verzinkt
200 St.

Verpackungseinheit

Die Verpackungseinheit gibt die Anzahl der Artikel an, die sich in einer Verpackung befinden. Im Katalogteil kann man zwischen verschiedenen Verpackungseinheiten wählen, wenn ein Auswahlmenü erscheint.

Wenn Sie bei der direkten Artikelnummerneingabe im Warenkorb oder bei der Erfassung beim Easy-/VarioScan die Verpackungseinheit nicht kennen, lassen Sie das Feld einfach leer. In diesem Fall wird automatisch eine Verpackungseinheit ermittelt.

Aufbau unserer Artikelnummer

Die Artikelnummer setzt sich wie folgt zusammen: VVVVAAABBB
VVVV = 4 Stellen für Vornummer (Achtung, erste Stelle ist derzeit immer eine 0)
AAA = 3 Stellen für Abmessungsteil 1
BBB = 3 Stellen für Abmessungsteil 2

Beispiele für den Artikelnummeraufbau:
Beispiel 1: Schraube in der Abmessung 4x10 mm:
VVVVAAABBB
00574 10 (2 Leerzeichen zwischen der 4 und der 10)

Beispiel 2: Schraube in der Abmessung 10x20 mm:
VVVVAAABBB
005710 20 (1 Leerzeichen zwischen der 10 und der 20)

Beispiel 3: Unterlegscheibe mit einem Innendurchmesser von 6 mm:
VVVVAAABBB
04076

Information zur Preis und Bildanzeige

Preis pro Verpackungseinheit (VE):
Der dargestellte Preis entspricht immer der angezeigten Verpackung, bei einer VE von 250 also der Preis für 250 Stück, bei einer VE von 300 der Preis für 300 Stück.

Preis mit Preisschlüsseldarstellung (PSL):
Der Preis gilt immer für eine Menge, die über den Preisschlüssel geregelt ist:
Preis für 1 Stück
Preis für 100 Stück
Preis für 1000 Stück

Menge

Die Mengenangabe zeigt die Anzahl der im Auftrag oder in der Lieferung enthaltenen Stück bzw. Mengeneinheit des jeweiligen Artikels.

Gefahrstoff

Produktinformationen

Würth Katalog

Katalogseite als PDF  | 

Blätterkatalog

Datenblätter()

Datenblätter ()

Sicherheitsdatenblatt

CAD Daten  | 

Zertifikate/Dokumente

 | 

Technische Informationen

Exklusiv für Gewerbetreibende

Jetzt registrieren und auf mehr als 125.000 Produkte zugreifen

Kundenservice anrufen: +49 7940 15-2400

Preisanzeige für Kunden nach Anmeldung

  • Spreizdruckfreie, formschlüssige und demontierbare Verankerung

  • Funktion der Lastaufnahme bleibt auch bei thermischer Belastung erhalten

  • Geprüfte Feuerwiderstandsdauer von 120 Minuten

  • Zeitersparnis – kein Dübel erforderlich

  • Kurze Montagezeiten, es werden keine Setzwerkzeuge benötigt

  • Durch AW-Antrieb höhere Bit-Standzeit, bessere Kraftübertragung und keine Auswurfkräfte

  • Durchsteckmontage

  • Sofort belastbar – keine Wartezeiten nach dem Setzen

  • Hohe Belastbarkeit durch Formschluss

  • Demontierbarkeit

  • Nahezu keine Spreizkräfte beim Setzen
Hinweis

Anwendungsinformationen


Leitfaden zur Planung und Ausführung der Montage von Fenstern und Haustüren Ausgabe 2010



Art.-Nr. 5995 000 000:


Die Befestigung muss alle planmäßigen auf das Fenster einwirkenden Kräfte sicher in den Baukörper und den Baugrund übertragen. Es sind deshalb die Lasten, die sich aus z. B. Fenstereigenlast, Windlast bzw. Nutzlasten zusammensetzen, (vgl. DIN 1055) zu ermitteln. Gemäß den jeweils gültigen Landesbauordnungen müssen Bauwerke einschließlich der Bauteile so geplant werden, dass das Leben und die Gesundheit der Menschen nicht gefährdet sowie die öffentliche Sicherheit nicht beeinträchtigt werden. Diesem Kriterium muss auch die Befestigung der Fenster entsprechen.



Fensterwände nach ehemaliger DIN 18056 bzw. Elemente mit einer Fläche über 9 m2 und absturzsichernde Verglasungen nach TRAV bzw. DIN 18008-4


Die DIN 18056 galt für Fensterwände mit einer Fläche von mindestens 9 m2 und einer Seitenlänge der kürzesten Seite von mindestens 2 m. Für diesen Anwendungsbereich sind Dübel mit bauaufsichtlicher bzw. europäischer technischer Zulassung oder einer Zustimmung im Einzelfall zu verwenden. Für die Befestigung von absturzsichernden Verglasungen nach TRAV bzw. DIN 18008-4 sind ebenfalls nur Dübel mit bauaufsichtlicher bzw. europäischer technischer Zulassung oder einer Zustimmung im Einzelfall zu verwenden.



Sonstige Hinweise


Der ordnungsgemäße Einbau der Bauteile ist unter Berücksichtigung der jeweiligen örtlichen Bausituation (z.B. Fenster-Flügelgewicht, Untergrundbeschaffenheit, Lochbild des Steines) zu überprüfen. Die Befestigung von absturzsichernden Verglasungen nach TRAV bzw. DIN 18008-4 darf mit der AMO-Combi Schraube nur dann erfolgen, wenn eine entsprechende Zustimmung im Einzelfall vor Montagebeginn vorliegt.


Bohren Sie Loch- und Hohlblocksteine im Drehgang (ohne Schlagwerk)



Bohren Sie Loch- und Hohlblocksteine im Drehgang (ohne Schlagwerk)



Fensterrahmen mit Richtzwingen oder Amo® Bag ausrichten



Schraubenlänge = Rahmenbreite + Abstand + Einschraubtiefe (siehe auch unter 55.2 Amo® III 11,5 mm)

Leistungsnachweis

Brandschutzprüfbericht Nr. 3174/0649-2 vom 12. Januar 2000



Prüfung der Eignung zur Befestigung eines hochwasserbeständigen Fensters gemäß der ift Richtlinie FE-07/1 durch das ift Rosenheim. Prüfbericht Nr. 202 31790 vom 17. Mai 2006



Prüfung eines Befestigungselementes: Auswertung der Prüfergebnisse für den praktischen Einsatz bei der Fenstermontage durch das ift Rosenheim. Prüfbericht Nr. 23511241/2 vom 13. Februar 1990



Prüfung der Eignung zur Befestigung eines Fensters am Baukörper mit Ziegelmauerwerk durch das ift Rosenheim. Prüfbericht Nr. 50922462 vom 11. Oktober 2000